Was darf eine 24h Pflege kosten?

In Deutschland bieten hunderte Agenturen Ihre Leistung an, die passenden Pflegekräfte zu vermitteln, aber sind alle wirklich so günstig? Wir verraten Ihnen worauf Sie achten müssen bei der Auswahl der richtigen 24h Pflege zu Hause.

 

#1 Lockangebote vermeiden

Viele Agenturen locken Ihre Kunden mit sehr geringen Preisangeboten, welche oftmals durch zusätzliche, unbesprochene Leistungen ergänzt und erhöht werden. Daher ist es sehr wichtig sich eine seriöse und standfeste Agentur zu suchen.

 

#2 Qualifiziertes Pflegepersonal

Achten Sie auf qualifiziertes und geschultes Pflegepersonal, viele Anbieter bieten unwissende, oder Quereinsteiger in dieser Branche an, was sich natürlich dementsprechend auf die Pflegeleistung auswirkt.

Wir empfehlen die Webseite der Agentur gründlich zu durchforsten, um etwailige Ungereimtheiten rasch und reibungslos herauszufinden.

 

#3 Förderungen nutzen

Durch einen bestimmten Status der körperlichen und geistigen Verfassung, erhält man vom Bund einen gewissen Pflegegrad, welcher für die Förderung der Zahlungen an die Agentur genutzt werden kann.

Erfahren Sie mehr unter https://www.pflege-grad.org/

 

#4 Was darf eine 24h Pflege kosten in Deutschland?

Abhängig von den Deutschkenntnissen der Pfleger/innen und der Anreise, bewegen sich die Monatssätze zwischen 1500€ - 2500€. Je günstiger die Agentur, desto schlechter ist im Normalfall auch die Leistung, daher ist es gut zu überlegen, welcher Agentur man die eigenen Angehörigen anvertraut.

OBEN